Tue das Richtige – Trenne deinen Müll! [Sponsored Video]

Tue das Richtige - trenne deinen Muell

Was auch immer du tust – tue das Richtige!

So lautet die Botschaft des Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM), die mit dem folgenden Video eine klare Botschaft sendet: „Was auch immer du tust – tue das Richtige!“.  Der AWM macht dies nicht ohne Grund, denn noch immer findet sich im Münchner Biomüll Plastik und im Restmüll Glas. Aufklärung tut daher Not. Schaut aber mal selbst, ob euch dieses Video genauso anspricht:

Hier findest du den YouTube Kanal der AWM mit mehr Videos. Interessant ist auch das Making-Of vom oben gezeigten Video.

Denk mal kurz hundert Jahre weiter

Du befindest dich auf der Erde. Es ist der 7. November 2118. Man kann nicht benennen, auf welchem Kontinent du dich gerade befindest, denn dieser Kontinent entstand nicht etwa durch Erdplattenverschiebungen oder ein Absenken des Meeresspiegels. Er entstand nicht durch Vulkanausbrüche oder sonstigen natürlichen Gegebenheiten. Früher hätte man deinen Standort irgendwo im Pazifischen Ozean geortet, doch Schiffe fahren hier schon lange nicht mehr durch und mit Fischen hast du nur zu tun, wenn du, auf der Suche nach etwas zu Essen, eine alte Thunfischkonserve findest. Du befindest dich mit Dutzenden Anderen auf jenem Festland, welches 2018 noch “Müllstrudel im Pazifik” genannt wurde.

Ihr seid ein Arbeitstrupp,

welchen es aufgrund einer politischen Initiative im Jahre 2046, hierhin verschlagen hat. Damals erstickten Industrie- und Schwellenländer im Müll. Entwicklungsländer erhielten Geld, um im Gegenzug als Müllkippen dienen zu müssen. Die Staaten organisierten Aufräumtrupps, doch diese konnten der Sache auch nicht Herr werden.

Die Deponien brauchten zu viel Zeit, um den Müll zu trennen. Verbrennen war auch keine Lösung, denn der Schweiß vom Treibhaus „Erde“ rinnt dir von der Stirn und mit, von Raviolidosen schmierigen Fingern, arbeitest du hart daran den Müll mit einem Ruck zu beseitigen. Die Luft liegt schwer. Es ist kaum Wind. Dir wird schwindelig. Gerüche verschiedenster Abfälle vermengen sich zu einem Gestank, welcher jeder Beschreibung spottet. Nur der Gedanke an das Ziel und die feierabendliche Desinfektion treiben dich weiter. Treiben dich weiter und die vielen anderen, die täglich zur Beseitigung des Mülls beitragen, auch wenn das einer Sisyphusarbeit zu gleichen scheint.
Während du nun auf der Müllinsel arbeitest, drückst du

  • Plastikflaschen,
  • Zeitungen,
  • Hähnchenabfälle,
  • Turnschuhe und
  • Kaffeebecher

solange in einen blauen Sack, bis dieser unten wieder aufreißt. Du denkst wutentbrannt, man müsse eine Art Kreislauf schaffen, in welchem nahezu alles wiederverwendet werden kann. Ein Kreislauf der Ressourcen, Mensch und Umwelt schont.

Die Eingebung

Als die letzten Sonnenstrahlen von Aluminiumresten reflektiert werden und die Wellen sachte auf den PET-Strand fallen, fällt dir ein Deko-Plastikapfel auf den Kopf und dir kommt die entscheidende Idee: Du holst drei Pappkartons und bemalst diese jeweils mit drei verschiedenen Farben. In den blauen Pappkarton lagerst du Papier. In den grauen Pappkarton landen nicht mehr verwertbaren Abfälle und in den braunen Pappkarton kommen natürlich abbaubare Abfälle. Die Deponien sind dir dankbar und erhöhen somit ihre Produktivität, da sie die bereits getrennten Abfälle schneller wieder in den Recyclingkreislauf bringen können.

Und die Idee macht Schule und zwar so schnell, dass innerhalb von 10-Jahren, die letzten Menschen die Müllinsel verlassen, da diese von Tag zu Tag kleiner wird. Und auch die Innenstädte erholten sich zunehmend, da der Müll nicht nur ausgelagert, sondert auch vermieden wird.

Vermieden, indem du beim Bäcker sagst, du würdest dein Brötchen direkt auf die Hand nehmen.

Vermindert, indem du mehrfach verwendbare Stofftaschen, zum Einkaufen verwendest.

Beseitigt, indem du Glasflaschen statt Plastikflaschen verwendest.

So rettet deine Idee im Jahre 2118 die Welt… 
Doch warum beginnst du nicht schon heute? Halte deine Stadt sauber und informiere dich:

Tue das Richtige! Trenne deinen Müll…

Tue das Richtige - trenne deinen Muell

Tue das Richtige – trenne deinen Müll

Du möchtest wer zur Mülltrennung erfahren? So kannst du den Links im Artikel selbst oder die informativen Seiten der AWM (Abfallwirtschaftsbetrieb München durchforsten. Dort erfährst du was über das 3-Tonnen-System oder wie du Abfall vermeidest. Kommst du direkt aus München und interessierst dich für Second Hand, dann schaue dir auch mal den Secondhandführer für München und Umland an.

Mit freundlicher Unterstützung des Abfallwirtschaftsbetriebs München (AWM)

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs. Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

Schreibe einen Kommentar