Klimaschutz aus Tradition: Die Bahn [Sponsored Video]

Umwelt Jetzt - Deutsche Bahn

Zumindest seit dem Ende des Zeitalters der dampfgetriebenen Lokomotiven ist die Bahn mehr als jedes andere Verkehrsmittel der Umwelt verpflichtet. Weder mit dem Auto noch mit dem Flugzeug lassen sich vergleichbare Gütermengen mit einem so geringen Schadstoffausstoß über große Distanzen bewegen. Quasi Klimaschutz aus Tradition!

Für die Umwelt – Klimaschutz aus Tradition

Die Bundesregierung hat sich verpflichtet, gewisse Zielvorgaben zu erreichen, um gemeinsam mit den anderen Industrienationen eine Reduzierung des buchstäblich tödlichen CO2-Ausstoßes zu erreichen. Hierzu muss der Verbrauch fossiler Brennstoffe in massiver Weise eingeschränkt werden.
Um dies zu erreichen, ohne die Mobilität der Gesellschaft und damit das Funktionieren unseres Landes zu gefährden, müssen Personen und Güter verstärkt über die Schiene befördert werden. Die Bahn unternimmt daher große Anstrengungen, um noch attraktiver zu werden. Mehr dazu im folgenden Bahn-Mashup-Video, ein zeitgemäßer Videoclip, der mehr über die Tradition und die Zukunft der Bahn in Bezug auf den Umwelt- und Naturschutz unterhaltsam zeigt. „Mashup“ steht übrigens für die Aneinanderreihung von bestehenden Inhalten, die zu jetwas Neuem verknüpft werden.

Für die Natur

Überall in Deutschland ist man heute bemüht, bedrohte Tierarten zu schützen oder wieder auszuwildern. Die bekanntesten Symbolarten sind hier sicher der Wolf und der Luchs. Sowohl der Vorfahr des Hundes als auch die scheue und märchenhaft schöne große Katze fassen vorsichtig wieder Fuß bei uns in Deutschland. Neben Problemen mit der Akzeptanz der lokalen Bevölkerung und damit der illegalen Wilderei ist vor allem der überbordende Straßenverkehr ein Hindernis für die Tiere, sich wieder anzusiedeln: Wölfe und Luchse wandern über riesige Strecken, wobei jede Autobahn zur Todesfalle werden kann. Autos sind die häufigste Todesursache der großen Beutegreifer.
Um zu verhindern, dass auch die letzten Naturschutzgebiete noch von Straßen durchpflügt werden, muss der Bahnverkehr Vorrang vor der Straße haben. Hier seid Ihr auch als Einzelne gefordert, weniger mit dem Auto und mehr mit dem Zug zu fahren – ich weiß, ich kann das jedoch nicht oft genug mitteilen. Und die Bahn muss natürlich günstige Angebote machen, was aber in vielen Bereichen bereits zutrifft und immer besser werden muss.

Für die Menschen

Ruhige Straßen sind auch ein Balsam für die Menschen, die in der Nähe der großen Straßen leben. Ein einzelner Zug kann eine große Menge an Gütern transportieren, für die man Dutzende von Lastwagen benötigen würde. Diese Lastwagen verpesten nicht nur die Luft und stoßen CO2 aus, sie sind auch noch laut und für Kinder gefährlich, sofern sie auf Landstraßen durch Ortschaften fahren. Es ist also im Interesse jedes Einzelnen, dass der Verkehr den Weg zurück von der Straße auf die Schiene findet. Hier ist wie so oft die Politik gefordert, entsprechende Anreize für die Wirtschaft zu bieten.

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Bahn AG

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs. Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

Schreibe einen Kommentar