„Grüner wird’s nicht!“ – Fahren mit der Bahn [Sponsored Video]

Was ist Grün?

Umweltbewusste Menschen fahren mit der Bahn, insbesondere wenn es sich um täglichen innerstädtischen Strecken handelt.

Eines der Top-Themen unserer Zeit ist der Klimaschutz. Tagtäglich bekommen wir die Auswirkungen im TV zu sehen. Wir lesen Berichte über die neuesten Forschungsergebnisse und stellen wieder einmal ernüchtert fest, dass sich alle Experten einig sind und wir ordentlich etwas ändern müssen, wenn wir die Erwärmung unseres Planeten zumindest ein bisschen aufhalten wollen – von Stoppen ganz zu schweigen. Um dem entgegenzuwirken, gibt es so viele Möglichkeiten. Jeder kann etwas dafür tun. Die Politik kann für das Ende der Braunkohle sorgen, Unternehmen können umweltschonender produzieren und jeder Einzelne von uns, kann sein Leben Schritt für Schritt ändern und mit kleinen Änderungen im Alltag die (Um-)Welt verbessern.

Verkehrschaos in der Innenstadt

Vielleicht kennst du das. Vielleicht denkst du selber manchmal darüber nach, während du an der Ampel stehst und überlegst, warum der Stadtverkehr wieder so dicht ist. Du kennst auch die Antwort: Viel zu viele Leute fahren mit dem Auto unnötige Strecken. Du schaust in die Autos neben und hinter dir. Oft ist es nur ein Fahrer in einem Auto mit fünf Sitzen. Dann schaltet die Ampel auf Grün, du fährst aber nicht los und denkst immer noch über diesen Höllenverkehr nach. Hinter dir schreit der Fahrer verärgert „Grüner wird’s nicht!“ aus dem Fenster.

Zwei Effekte sprechen für das Fahren mit der Bahn

Doch er hat unrecht! Es könnte grüner werden. Wenn du, er und noch viele andere Menschen öfter einmal das Auto stehen lassen und mit der Bahn fahren würden. Denn das hat zwei ganz entscheidende Effekte. Erstens nimmt der Straßenverkehr in den Innenstädten ab. Wer unbedingt mit dem Auto fahren muss, kommt schneller durch und verursacht weniger Schadstoffe. Lieferwagen, Krankenwagen oder Taxen sind hier gemeint. Der zweite Effekt liegt in der Bahn selbst begründet, denn da es noch sehr wenige keine E-Autos auf unseren Straßen gibt, ist die Bahn im Sinne des Klimaschutzes wesentlich besser.

Der Papa als Retter der Welt

In einem neuen Video macht die Deutsche Bahn da jetzt noch einmal ganz deutlich drauf aufmerksam. Zu sehen sind ein Vater und sein Sohn, die gerade in einem ICE unterwegs sind. Der Junge fragt seinen Vater, was er denn für den Umweltschutz machen würde, denn er hätte ja davon gesprochen. Der Vater antwortet jedoch nicht richtig und so fragt der Junge weiter. Ob er etwas für die Bäume machen würde, ob er Wale retten würde oder die Luft reinigen. Nach jeder Frage des Kleinen wird ein Videoausschnitt gezeigt. Darin ist der Vater zu sehen, der gerade das macht, wonach ihn sein Sohn fragte. In einer sehr kindlichen, aber auch genauso bildlichen Darstellung. Der Vater schüttelt jedoch immer wieder den Kopf und sagt erst am Ende des Videos, was er wirklich macht.

Nur eines von über 100 Projekten der Deutschen Bahn – für eine grünere Zukunft.

Du kannst selbst der Held aus dem Video sein!

Wenn du das Video schaust, wirst du wahrscheinlich wieder an deine Fahrt im Auto denken und an den Mann im Wagen hinter dir. Du wirst ihm in Gedanken antworten: „Doch! Es wird grüner!“ Jeden Tag, an dem ein Auto zu Hause stehen bleibt und ein Mensch mit der Bahn fährt. Jeden Tag, an dem sich große Unternehmen, wie die Bahn, genauso für den Klimaschutz einsetzen, wie jeder Einzelne von uns. Genau dann wird es noch grüner und genau dann können wir auch die von der Bahn im Video gestellte Frage beantworten. „Was ist grün?“ – „Der Fernverkehr der Deutschen Bahn!“

Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Bahn AG

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs. Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

Schreibe einen Kommentar