Gegen Tierquälerei

Tier lieben - nicht quälen!

Tierquälerei ist kein Freizeitvergnügen böser Menschen, sondern unser ständiger Begleitung. Sei auch du gegen Tierquälerei!

Zwar führen wenige von uns sie tatsächlich durch und meistens wird sie lediglich unbewusst unterstützt oder geduldet. Aber wir müssen die Augen öffnen und etwas gegen Tierquälerei unternehmen. Tiere sind und unsere Mitgeschöpfe, Teil unserer Welt und damit schützenswert. Tierquälerei – das ist das Quälen eines nicht-menschlichen Lebewesens, ob durch körperliche oder seelische Verletzungen. Tiere fühlen Schmerz und haben ein Recht auf Leben wie der Mensch auch. Auch wenn Tiere nach deutschem Recht nicht mehr als Sachen gleichgesetzt werden, sind die für Sachen geltenden Vorschriften entsprechend auf die Tiere anzuwenden, soweit nicht etwas anderes bestimmt ist (§90a BGB).

Tier lieben - nicht quälen!

Tier lieben – nicht quälen!

Ob wir morgens Kosmetik auftragen oder unser Haar shampoonieren, zum Frühstück das Wurstbrötchen mit einer Tasse Milch genießen oder in unserem mit Pelz besetzten Anorak in den Zirkus gehen – überall findet wir versteckte Tierquälerei. Tierversuche, Massentierhaltung, Schlachtmethoden und Pelzfarmen werden ebenso wenig von uns selbst durchgeführt, wie das Abrichten des Tigers im Zirkus, und trotzdem sind wir es, die es verhindern könnten, indem wir einfach andere Wege suchen.

Was wir besser machen können

Die vegetarische Ernährung ist längst nichts ungewöhnliches mehr und auch die vegane Ernährung, bei der vollständig auf Tierleid verzichtet werden kann, ist nicht nur Dank Eisenpräparaten auf dem Vormarsch. Und sie bietet durchaus viele Vorteile. Neben der Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes, lernt man ganz andere Lebensmittel kennen, welche den Ernährungsplan erweitern. Durch die vegane Lebensweise gehen wir nicht nur Massentierhaltung, unmenschlichen Schlacht- und Produktionsmethoden (schlimmes Wort!) aus dem Weg, sondern verhindern auch, das Kälber von ihren Müttern direkt nach der Geburt getrennt oder Ferkel ohne Narkose kastriert werden.
Eine weitere Methode, Tierquälerei zu vermeiden ist der Verzicht auf Drogerieartikel, die ohne Tierversuche getestet wurden. Mittlerweile gibt es viele Marken, die darauf verzichten und von sehr guter Qualität sind.
Immer mehr Menschen setzen sich auch gegen Pelz ein und machen darauf aufmerksam, dass auch Kunstfell an Schuhen, Mützen und Jacken aus echtem Pelz gemacht sein kann. Am besten, sich vorher darüber informieren, woran Echtpelz erkannt werden kann – oder noch besser ganz auf Fellbesatz jeder Art verzichten.

Sei gegen Tierquälerei!

Tierquälerei ist ein globales Problem, angefangen bei den spanischen Stierkämpfen über den Lebendrupf von Daunengänsen und Angorakaninchen bis hin zu sexuellem Missbrauch an Heim- und Haustieren überall auf der Welt. Jeder Einzelne kann sich dagegen wehren, um unsere Welt besser zu machen und unseren Mitgeschöpfen unnötige Leiden zu ersparen. Denn für alles, wofür wir bisher Tiere ausnutzten, gibt es bessere Alternativen! Mehr zum Thema Tierschutz findest du hier auf rettediewelt.de

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs.
Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

18 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Hi normalerweise schreib ich nichts ins Internet aber sowas ist einfach eine absolute Sauerei das arme Tier (Pferd) konnte sich nicht mal wehren . Stute wurde mit einem Metall-Dildo so gequält und verletzt das es eingeschläfert werden musste.
      Wie Menschen nur so grausam sein können. Ich bin ein absoluter Tierfreund und ich hoffe, dass derjenige gefunden wird und angemessen dafür bestraft wird. Es ist Tierquälerei und dass darf nicht sein es ist verboten. Tiere sind auch Lebewesen und haben ein Recht auf ein schönes schmerzfreies Leben ohne, dass Sie von uns Menschen gequält werden. Ich finde sowas einfach nur sehr schrecklich und ich finde die Menschen die einem Tier sowas antun müssten noch härter bestraft werden, weil man sowas immer wieder hört dass es passiert.

  1. Pingback: Vegane Ernährung: Vor- und Nachteile für Mensch und Natur - Rette die Welt

  2. Ich bin auch gegen Tierquälerei!
    Wir sind alle Erdlinge und Mensch und Tier haben Recht auf Leben und Freiheit gleichermaßen.Ich hasse Speziefisten weil die dass Leid und die Qual rechtfertigen wollen obwohl es keine moralische Rechtfertigung geben kann wenn Tiere leiden und qualen durchleben müssen nur für Luxus und billige Produkte.Der Mensch ist das Verabscheungswürdigste Wesen auf diesen Planeten.

    • Hallo Sabine, vielen Dank für dein Kommentar.
      Das Gute am Menschen – es gibt auch gute Menschen, wie wir, die mit kleinen Schritten zum Großen beitragen können, um eine bessere Welt entstehen zu lassen.

      LG Kira

  3. Ich find das gut das sich so viele gegen Tierquelerei einsetzen och bin zwar erst 11 aber ich weiß das ich in einen Tierschutzverein eintretten möchte macht bitte so weiter euer Rasmus !!!

    • Hallo Rasmus,

      vielen Dank für deine Gedanken. Freut mich zu hören, dass du mit deinen 11 Jahren und die richtigen Vorsätze hast. Ich wünsche dir dabei viel Erfolg und besuch uns bald wieder :)
      LG Kira

  4. Ich bin mir nicht sicher wie ich anfangen soll.. ich bin 18 und wollte fragen wie ich aktiv werden kann gegen Tieruälerei und Tier versuche

    • Hallo Gian-Luca, danke für deine Anfrage. Mit 18 kannst du eine Menge bewegen. Wenn du dir es zur Aufgabe machen möchtest Tieren zu helfen und zu schützen, kannst du aktiv bei Hilfsorganisationen mitwirken. Stehst du noch vor einer Berufswahl, liegt es nahe eine Ausbildung im Bereich Tiermedizin, als Tierpfleger, oder aber auch als Journalist (um über die Tiere, Misshandlungen usw zu berichten und aufzuklären) – denn den Beruf „Tierschützer“ gibt es so nicht in Deutschland.

      Hast du andere Stärken, z.B. Mathematik, Wirtschaft, Politik.. kein Problem, im Tierschutz werden viele Berufe genötigt um z.B. eine Organisation zu leiten. Die Finanzen müssen geregelt werden, Treffen müssen organisiert und koordiniert werden, und auch als Koch kann man z.B. auf Demos mit Essen unterstützen. Du bist dann quasi ein Zahnrad im Tierschutzmotor.

      Erzähl uns doch einfach noch mehr von dir. Wo hast du denn schon Ablehnung erfahren (das kommt nicht selten vor), oder wo warst du bisher tätig ?

      LG Kira

  5. Hallo, Ich bin zwar erst 16 Jahre und alt kann noch nicht viel bewirken aber ich kann diese massen Morde nicht mit ansehen. Diese schrecklichen Bilder überall! Ich möchte nur das es aufhört. Ich finde Tiere haben auch ein recht auf Leben! Ich würde so gerne mehr tun.. Wie die Tiere misshandelt werden wie sie gehäutet werden all so etwas habe ich gesehen auf Bildern überall, so etwas macht mich echt Aggressiv wenn ich so etwas sehe, der Mensch ist ein grausames Geschöpf !!

    Viele Grüße von:

    Jessica

  6. Hi Jessica, selbst mit 16 hat man viele Möglichkeiten das Leiden der Tiere zu lindern oder ganz zu verhindern.
    Ich kannte es selbst. Als ich in deinem Alter war, wollte ich auch überall mithelfen, doch keiner wollte mich wirklich haben. Selbst Greenpeace hat meine ehrenamtliche Hilfe einmal abgelehnt. Mittlerweile kann ich das nachvollziehen, denn es gibt sehr viele Menschen, die wollen helfen, wissen aber nicht wie. Diese Menschen müssen geschult werden.. einteilen, Aufgaben delegieren, unterstützen und noch mehr – das nimmt alles Zeit und Geld in Anspruch. Aus diesem Grund sind die Hilfsorganisationen auf Geld angewiesen.

    Wer kein Geld zur Verfügung hat oder mehr als Spenden tun möchte, der kann seine ehrenamtliche Hilfe bei Tierheimen im Ort anbieten. Diese sind meist überfüllt mit Tieren und können engagierte Helfer mit Durchhaltevermögen oft gut gebrauchen. Bist du eher zeitlich eingeschränkt und nicht so mobil, so versuchst du mal in der Nachbarschaft alte Menschen mit Tieren zu finden, die Sitter für ihre Lieben gut gebrauchen können. Vielleicht gibt es dann ja doch mal eine Gegenleistung – um so schöner für dich.

    Anspruchsvollere Tätigkeiten sind journalistische Arbeiten. Ob 16, 18, 35, 65 – egal, du kannst dich in deiner Freizeit um umfangreiche Recherchen bemühen und darüber schreiben. Anschließend veröffentlichst du auf deinem eigenen Blog oder lässt es veröffentlichen – wie z.B. hier auf http://www.rettediewelt.de.

    Ich weiß wie umfangreich eine Erstellung einer anständigen Webseite sein kann. Wenn man dann noch wie ich voll berufstätig ist und auch noch eine Familie hat, ist es schwer alles alleine im Web zu meistern. Von daher biete ich jedem an, wer eine Vorliebe fürs Schreiben hat und gerne Recherchiert, rettediewelt.de als Plattform zu nutzen. Dazu brauchst du mich einfach nur (unter Kontakt auf der rechten Seite) anzuschreiben.

    LG Kira

  7. ich finde die Tierquälerei auch richtig schlimm wie viele Menschen achten da nicht darauf und machen sehr schlimme sachen mit den tieren nur zum eigenen Zweck sie verkaufen sie schlafen sie und missbrauchen exotische tiere alles für die eigene Kasse was soll man schon dagegen tun aber das beste ist für die Umwelt und für die tiere nicht jeden tag fleisch zu essen und vielleicht nicht alles auf den Boden schmeißen und nicht zu viele süßigkeiten mit gelantine und immer wenn man schon Fleisch ist nur Bio Fleisch essen

  8. Es gibt auf dieser Welt kein richtig oder falsch, kein gut oder böse. Menschen wie wir haben einfach den Weg genommen um viele Menschen und Tiere glücklich zu machen. Menschen wie wir sind welche die finden Tiere sind genau so viel wert wie wir selbst. Menschen wie diese Tier Quäler, die empfinden es anders. Jeder hat seine Sichtweise über Dinge manche scheinen richtig oder falsch aber es scheint nunmal. Ich könnte jeden Menschen der einem Tier auch nur weh tut verletzen und quälen. Meschen wie die sehen Tiere als nichts wertvolles an, doch nur weil sie es nie gespürt haben, was es beduetet ein Tier zu haben, einen Freund, eine Familie. Viele dieser menschen verstehen nicht wie man ein Tier mehr als Menschen leiden kann, doch wir als fürsorglichen Tierbesitzer wir verstehen es. Tiere sind nicht einfach da um Aufmerksamkeit zu schenken. Sie lieben dich so wie du bist, hören dir zu, geben dir Liebe. Ein Tier ist soviel mehr. Ich habe dank meinen Hunden das Gefühl gebraucht zu werden. Dank ihnen macht mir das Leben spaß! Ich hasse jeden Menschen der Tieren etwas verletzendes antut denn Tiere würden es nur tun weh sie schlecht behandelt worden sind bzw. werden! Ich bin einfach froh meinen spaß an Tieren zu haben und werde niemals vergessen das sie meinem Leben einen Sinn gegeben haben. Ich kann nur sagen ein Hoch auf die Tiere und einen scheiß auf die armseeligen Menschen die wehrlose Wesen angreifen oder absichtlich weh tun. Leckt euch!

  9. Ich finde sowas schrecklich , wie kann man nur solchen armen Geschöpfen was an tun. Verstehe sowas nicht. Tiere geben einen so viel. Dann müssen solche arch Löscher vorbei kommen. Und meinen den Tieren leid anzufügen. Sowas geht nicht . Das muss bestraft werden.

    • Ich bin auch gegen Tierquälerei ich hab schon ein paar Videos und Bilder gesehen und fand es Schrecklich das Tiere manchmal so gequält werden. Tiere sind auch Lebewesen wie wir Menschen und sie haben es nicht verdient gequält zu werden.
      Tiere sollen in Freiheit leben und nicht in engen räumen eingeengt zu leben.

  10. hallo ich heiße Sophia! Ich bin zwa erst 10 (bald 11) aber möchte trotzdem helfen. Ich habe mir bei You Tube Videos angeschaut; ob Tiere im Zoo gut behandelt werden und so… Ich finde es schrecklich!!! Ich gehe nie wieder in den Zoo! Die Toere sind dort so unglücklich! es werden Drei-Virtel von den Delfinen wegen irgendwelch scheiß versuchen getötet! Und 1-Virtel wird ins Delfinarium bebracht und dort gequält! Und im Zooo ist es genauso! Tiere sind so unglüclich keiner denkt an die Gesundheit odder ob die Tiere es überhaupt wollen!
    Sorry habe mich vielleicht zu doll darüber aufgeregt aber es ist doch war!? Ich habe es all meinen Freunden erzählt und sie sind alle dafür, dass die Tiere rausgelassen werden sollen! Und ihr eigenes Leben führen sollen! Und das ist es auch noch eine unverschemheit, dass die Tiere in Mega klene Käfige gespert werden! Boa ich finde das Dermasen zum Kotzen ey!!! Ich könnte mein ganzes Leben lang schreiben, wie doll ich es hasse das sie eingespert werden!!! Ich meine ich habe ja auch Haustiere aber ich quäle sie nicht! ich verbringe viel Zeit mit dennen und auserdem habe ich 2 Katzen und keine Delfine oder so!!!
    okay! genug geschrieben! Eure Sophia!!!

  11. Hab gerade schreckliches gesehen wie Zigen gequält und anschließend getötet werden wieso müss man das so machen es ist schrecklich scheiß hahal oder wie das heisst fürs dönerfleisch :( wieso sind Menschen so ..

Schreibe einen Kommentar