Wie du Oxfam Deutschland unterstützen kannst

Zaskia Salmo Libanon

Oxfam Deutschland bittet um Spenden für Flüchtlinge. Was Oxfam ist, was sie machen, und wofür sie sich genau einsetzen, erfahrt ihr hier!

Zaskia Salmo Libanon

Oxfam Wassertank: Zaskia Salmo Libanon

Aktuell wird die Zahl der weltweiten Flüchtlinge auf etwa 60 Millionen geschätzt: Eine unvorstellbare Zahl. Es würde bedeuten, dass etwa ganz Frankreich auf der Flucht wäre, – auf der Flucht vor Krieg und Gewalt, vor Hunger und vor Perspektivlosigkeit.

Die neuerdings um sich greifende Differenzierung zwischen Kriegsflüchtlinge und sogenannten Wirtschaftsflüchtlingen ist hierbei blanker Zynismus: Hunger ist nicht nur ein Flucht-, sondern auch ein veritabler Asylgrund. Ähnliches gilt für allgemein unwürdige Lebensumstände in den Herkunftsländern der Flüchtlinge.
Mit der Zahl von 60 Millionen Flüchtlingen hat unsere Welt einen traurigen Höchststand seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges erreicht. Das vollkommene Versagen der Weltpolitik in vielen Regionen der Erde in den letzten Jahren beginnt, auch bei uns spürbar zu werden. 

Gründe für die Krise

Die Welt formiert sich derzeit neu, was nicht alleine an der Globalisierung liegt: Die USA als alleinige Supermacht haben mehr oder weniger abgedankt und sich aus den von ihnen angezettelten Kriegen im Nahen und Mittleren Osten verabschiedet. Niemand scheint zuständig zu sein, das so entstandene Vakuum zu füllen, so dass Organisationen wie die Taliban oder der IS in erschreckender Weise an Einfluss und Macht gewinnen und die Menschen zwingen, in schierer Panik vor einer geradezu aberwitzigen Barbarei zu fliehen. Hinzu kommen vielerorts Überbevölkerung, die durch die Globalisierung verschärfte Ungleichverteilung des Wohlstands auf der Welt, instabile Staaten vor allem in Afrika und natürlich die Erderwärmung, die in erster Linie Menschen in ohnehin armen Ländern die Existenz raubt.

Oxfam Deutschland

Oxam unverpackt: Ziege verschenkenDie Organisation verkauft Waren wie Kleidungsstücken, Bilder, Schmuck, Spiele und Bücher aus zweiter Hand und unterstützt mit dem Erlös Hilfsprojekte in der ganzen Welt. Auf der Website von Oxfam Deutschland findet Ihr Informationen zur Organisation, und erfahrt wie ihr den Helfern helfen könnt. In der aktuellen Flüchtlingskrise hat Oxfam zwei Schwerpunkte in Europa gesetzt: Serbien und Italien.

Serbien:

Serbien ist ein zentrales „Einfallstor“ auf der so genannten Balkanroute. Die Flüchtlinge kommen hier entkräftet aus Griechenland oder Mazedonien an. Serbien, das in Kürze der EU beitreten möchte und hoffentlich auch wird, bemüht sich in vorbildlicher Weise darum, die Flüchtlinge zu registrieren und den Strom zu steuern, ist aber als ein kleines, armes und ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit von Bomben der NATO heimgesuchtes Land mit seinen Kräften am Ende.
Der serbische Winter gilt als lang und hart. Oxfam hilft mit Winterkleidung für Flüchtlinge sowie mit Hygiene-Sets, da es an Notaufnahmen ebenso fehlt wie an einfachsten Dingen wie Toiletten oder häufig auch fließendem Wasser, was besonders für Frauen und deren Kinder eine ernste Bedrohung ist.

Italien:

Vor lauter Bildern von Flüchtlingen auf der Balkanroute gerät schnell in Vergessenheit, dass viele Flüchtlinge noch immer auf dem höchst gefährlichen Seeweg über das Mittelmeer zu uns kommen und hier meist in Italien ankommen. Hier fehlt es vor allem auf Inseln wie Lampedusa in erster Linie an Unterkünften für die Menschen, denn auch im Süden Europas naht der Winter. Die Flüchtlinge sind nach der Überfahrt häufig dem Hungertod nahe, so dass dringend Nahrungsmittel und ärztliche Hilfe sowie hygienische Grundsätzlichkeiten bereitgestellt werden müssen.
Flüchtlinge aus Afrika benötigen dazu in der Regel eine Rechtsberatung, um über ihre Rechte und Möglichkeiten in Europa aufgeklärt zu werden.

An der Front

Die eigentliche Tragödie, deren Folgen derzeit die Politik beschäftigen, spielt sich in Syrien und den unmittelbaren Nachbarstaaten wie dem Libanon ab. Im folgenden Video könnt Ihr zur Arbeit von Oxfam einen besseren Eindruck gewinnen – Dabei ist dies nur ein Video von vielen, die Oxfam Deutschland auf ihrem YouTube Kanal bereit stellen.

Oxfam hat bislang in Syrien und dem Libanon etwa 1,5 Millionen Menschen mit der Bereitstellung von Trinkwasser und hygienischer Grundausrüstung für die lange Flucht versorgt. Dazu wird den Flüchtlingen etwas für den Lebensunterhalt gewährt. Dieses Engagement soll in naher Zukunft ausgeweitet werden, denn auch in anderen Nachbarstaaten warten die Menschen, um nach Europa fliehen zu können. Deine Spende hilft den Menschen also, aus den Notstandsgebieten zu fliehen.

Wie du helfen kannst

In meinem vorherigen Artikel zur Flüchtlingshilfe, kannst du nachlesen, wie du auch ohne Geld helfen kannst. Dies geschieht indes am besten hier vor Ort. Was Oxfam in Europa und auch weltweit leistet, ist im Ehrenamt und in der Freizeit nicht zu bewältigen. Hier hilft eine Spende an Oxfam am besten, – und jede/r von uns kann im Alltag einmal auf etwas verzichten, denn im Gegensatz zu den Flüchtlingen leben wir im Überfluss.

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs. Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

Schreibe einen Kommentar