Umwelt Studium – was mit Umwelt studieren

Umweltstudium
Studenten mit Büchern auf dem Rasen

Umwelt Studium

Ein Umwelt Studium finden – In Deutschland gibt es inzwischen mehrere hundert Studiengänge, die sich mit unserer Umwelt beschäftigen. Einige Studienmöglichkeiten bieten Umwelt als Hauptschwerpunkt, andere als Nebenfach an.

Wenn Du vor hast, ein Studium mit umweltbezogenen Inhalten zu beginnen, solltest Du Dir vorher überlegen, welche Ausrichtung für Deine Interessen und für die späteren Berufsaussichten besonders interessant ist. Denn das Studium sollte Dir sowohl Spaß machen, als auch Dir hinterher einen guten Job bescheren. Dafür stehen in der Umweltbranche die Chancen besser, denn je.

Die richtige Hochschulwahl

Neben der geografischen Lage Deines Studienortes ist vor allem die Hochschulform wichtig, je nachdem, ob Du Abitur, Fachhochschulreife oder einen Immaturen-Kurs erfolgreich abgeschlossen hast. In Deutschland kannst Du zwischen Fachhochschulen, Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, Hochschulen und Universitäten wählen. An Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandten Wissenschaften ist das Studium vor allem praxisorientiert und sieht während des Studiums auch mindestens ein Praxissemester vor.

An Hochschulen und Universitäten legt die Ausbildung grundsätzlich mehr Wert auf theoretische Aspekte und auf eine mögliche Forschungskarriere. Allerdings sind in den letzten zwei Jahrzehnten die Abgrenzungen zwischen den unterschiedlichen Hochschultypen mit mehr Theorie und mehr Praxis recht fließend geworden. So gibt es an jeder Universität und Hochschule, die Möglichkeit eines Bachelor- und Masterstudiums. An vielen Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften kannst Du auch nach dem Bachelor-Abschluss oftmals noch Masterstudium anhängen. Nur ist da die Auswahl häufig nicht ganz so groß. Sogar Promotionsmöglichkeiten bestehen in den letzten Jahren schon an vielen Fachhochschulen und Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, während früher das Promotionsrecht nur den Hochschulen und Universitäten vorbehalten war.

Eine riesige Auswahl an Fachbereichen

Bei der Auswahl Deines Studiengangs gibt es im Bereich Umwelt Studium viele Möglichkeiten. Die meisten Auswahlmöglichkeiten hast Du, wenn Du ein Ingenieur-Studium anstrebst. An technischen Berufen in Umwelttechnik gibt es inzwischen unzählige Wahlmöglichkeiten, wie beispielsweise Energie- und Umweltmanagement an der Universität Flensburg. Fachrichtungen angefangen von

  • Umwelttechnik allgemein, über
  • Umweltsystemtechnik,
  • Ressourcenmanagement,
  • Umweltingenieurwesen,
  • Regenerative Energien,
  • Energietechnik,
  • Nachhaltigen Energieeinsatz,
  • Chemietechnik,
  • Bio- und Environmental Engineering,
  • Umweltplanung bis hin zur
  • Technischen Biochemie

gibt es beim Ingenieur-Studium, um ein paar Beispiele zu nennen. Auch in betriebswirtschaftlich und rechtlich ausgerichteten Studiengängen ist der Themenbereich Umwelt inzwischen vertreten, wie beispielsweise bei den Studiengängen Umwelt- und Betriebswirtschaft und Umweltrecht.

Einige Hochschulen bieten auch direkt den Studiengang Umweltwissenschaften oder Nachhaltigkeit an, wie beispielsweise die Leuphana-Universität Lüneburg. Hier kann man

  • Ökologie,
  • Nachhaltigkeitssteuerung,
  • Umweltkommunikation,
  • Nachhaltigkeitsmanagement,
  • nachhaltige Chemie und Umweltchemie sowie
  • Ethik und transdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung studieren.

Eine weiterer Studiengang, der eine starke Anlehnung an die Umweltthematik besitzt, ist der Bereich der Agrarwirtschaft. An der Universität Kassel-Witzenhausen gibt es sogar einen kompletten Fachbereich für Ökologische Landwirtschaft. Ob ökologischer

  • Land- und Pflanzenbau oder Pflanzenschutz,
  • Umweltchemie,
  • Agrarökosystemforschung in den Tropen,
  • Nutztierethologie und Tierhaltung,
  • Agrar- und Lebensmittelmarketing oder
  • ökologische Lebensmittelqualität und Ernährungskultur,

die Auswahl im Bereich der ökologischen Landwirtschaft zu Umweltthemen ist groß.
Egal, für welche Fachrichtung Du Dich letztendlich entscheidest, es ist klasse, dass Du Dich für unsere Umwelt interessierst!

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Du findest mich auch auf Google+

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Kira,

    einige weitere spannende Hochschulen sind auch noch die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde, die sehr viel macht im Bereich Ökologie
    (http://www.hnee.de/), die Hochschule Alanus im Bereich Kunst (http://www.alanus.edu/) und die Ecosign im Bereich Design (http://www.ecosign.net/).

    Aber generell ist es sehr positiv anzusehen, dass das Angebot von Umweltstudiengängen oder Umweltmodulen an Hochschulen wächst.

    Ich selbst habe Elektro- / Energietechnik (FH) studiert, leider gab’s erst in den Master-Studiengängen spezifisch Erneuerbare Energien. Aber meine Abschlussarbeit habe ich zumindest schon mal zu diesem Thema geschrieben ;-).

    Viele Grüße,

    Oliver

Schreibe einen Kommentar