Nachhaltige Aktien

Nachhaltige Aktien – Was für Aktien gibt es, die sich mit nachhaltigen Themen beschäftigen

Nachhaltige Aktien

Nachhaltige Aktien

Spätestens seit die Atomkatastrophe in Japan geschehen ist, denken immer mehr Menschen über umweltfreundliche Energien und Nachhaltigkeit nach. Auch im Finanzwesen ist dieses Umdenken inzwischen angekommen: Noch vor einigen Jahren war Nachhaltigkeit kein großes Thema in dieser Branche, allerdings sind ökologisch verträgliche Investitionsmodelle, wie beispielsweise Öko-Aktien, ganz klar auf dem Vormarsch. Leider ist es noch immer der Fall, dass sich viele Verbraucher noch gar nicht darüber im Klaren sind, was eine Öko-Aktie eigentlich genau ist.

Was genau bedeutet der Begriff „Nachhaltige Aktie“?

Einerseits bezeichnet der Begriff Nachhaltige Aktie, oder auch Öko-Aktie oder Grüne-Aktie, Wertpapiere von Unternehmen, welche selbst im umweltfreundlichen Sinne handeln und beispielsweise Produkte entwickeln, die sich mit Solar- oder Windenergie beschäftigen. Vor allem für Solaranlagenhersteller sind die Zeiten derzeit aus wirtschaftlicher Sicht sehr rosig: Dank Subventionen von Seiten des Staats gab es hier in den letzten Jahren einen klaren Aufschwung.

Darüber hinaus gibt es allerdings auch andere Unternehmen, welche Öko-Aktien anbieten. Solche, meist sehr großen, Konzerne, achten schon bei der Herstellung ihrer Waren darauf, sie ökologisch verträglich und nachhaltig zu produzieren. Möchte man als Anlieger neben einer guten Rendite auch noch etwas für die Umwelt tun, so sind Öko-Aktien das Richtige. Diese Branche genießt derzeit sehr positive Zukunftsaussichten – Interessierte sollten also ruhig einmal darüber nachdenken, in Öko-Aktien zu investieren. In diesem Zusammenhang wäre auch ein Blick auf eine Umweltbank.Umweltbank.

Wo findet man nachhaltige Aktien?

Viele Internetportale, wie beispielsweise nachhaltiges-investment.com, bestätigen, dass die Anfragen von Anlegern sich vor allem auf Öko-Aktien konzentrieren. Wenn du dich für dieses Thema interessierst, findest du für dich selbst passende Produkte am besten bei diversen Rating-Agenturen, die sich auf grüne Energien spezialisiert haben. Doch auch zahlreiche Banken geben gerne Ratschläge, welche Öko-Aktien sich wirklich lohnen und eine Investition wert sind.

Trotz allem sollte bedacht werden, dass Öko-Aktien – ganz egal, welcher Art – eine Geldanlage mit einem gewissen Risiko sind. Wer jedoch bereit ist, dieses einzugehen, darf sich unter Umständen auf eine hohe Rendite freuen. Theoretisch ist es nicht unmöglich, dass eine Aktie den gesamten Wert verliert, diese Gefahr lässt sich auch nicht vollständig dämmen. Dennoch kannst du dem zumindest ein wenig entgegen steuern, indem du seine Aktie mit viel Sorgfalt auswählst und dich vorher genau danach erkundigst. Eine gute Anlaufstelle für mehr Infos zu nachhaltige Investition findest du auf Ecoreporter.de

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Du findest mich auch auf Google+

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Was steckt hinter der Umweltbank? - Rette die Welt

  2. Pingback: Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex – nur Vorschlag ein? - Rette die Welt

  3. Pingback: Nachhaltige Investments – Verantwortungsvoll investieren - Rette die Welt

Schreibe einen Kommentar