Eisenmangel mit Eisenpräparaten ausgleichen

Getrocknete grüne Minze

Als Vegetarier und Veganer muss man auf seinen Eisengehalt achten, da ist es nur ratsam seinen Eisenmangel zu bekämpfen

Getrocknete grüne Minze

Getrocknete grüne Minze

Viele Menschen leiden ohne es zu wissen an einem Eisenmangel. Meistens fällt das erst bei Routine-Laborkontrollen auf. Die Ursachen sind unter anderem eine Mangelernährung. Wenn sich die Betroffenen einseitig und ungesund ernähren, tritt der Eisenmangel auf.

Aber auch Menschen, die sich vielseitig ernähren, können einen Eisenmangel entwickeln. So trifft es dabei am häufigsten Vegetarier und Veganer. Sie verzichten auf Fleisch, also fehlt ihnen mit der Zeit eventuell das Eisen. Alleine über die Nahrung, die sie alltäglich zu sich nehmen, können sie diesen Eisenmangel nicht ausreichend ausgleichen.

Wird dieser Mangel bei ihnen festgestellt, nehmen viele Vegetarier und Veganer zu Nahrungsergänzungsmittel oder Eisenpräparaten, die man sich in der Apotheke kaufen kann. Aber auch bestimmte Lebensmittel liefern dem Körper Eisen. Allerdings ist eine Mangelernährung dadurch alleine nicht auszugleichen.

Symptome bei Eisenmangel

Buchtitel "Richtig essen bei Eisenmangel" von Dr. med. Irene Kührer und Elisabeth Fischer

Richtig essen bei Eisenmangel

So direkt ist ein Eisenmangel nicht zu bemerken. Aber der Betroffene kann unter folgenden Symptomen einer Mangelversorgung leiden:

Müdigkeit, Schwindel, sie können sich nicht mehr gut konzentrieren, andere entwickeln sogar psychische Schwierigkeiten. Oder aber auch die Haut kann in Mitleidenschaft gezogen werden, die Betroffenen sehen meistens sehr blass aus und haben unter Umständen auch brüchige Nägel.

Wieder anderen können die Haare ausfallen. Oder sie leiden oft unter Kopfschmerzen. Jedes Symptom für sich kann den Betroffenen stören und belasten, aber erst, wenn man sich alle anfallenden Symptome gemeinsam ansieht, sollte der Verdacht auf einen Eisenmangel gestellt und dieser Verdacht über eine Laborkontrolle untersucht werden.

So sind Lebensmittel wie zum Beispiel Bananen, Mohn, Sesam, Kakao, Vollkornprodukte und Gemüse, Zimt sowie verschiedene Fleischsorten sehr eisenhaltig. Aber sie alleine können einen, teilweisen dramatischen, Eisenmangel nicht auffangen und der Mensch, meistens sind es strenge Vegetarier und Veganer, nehmen zusätzlich Eisenpräparate zu sich.

In der Regel haben sie dann auch keine großen Beschwerden mehr. Aber auch Kinder und Jugendliche oder aber auch schwangere Frauen müssen mehr Eisen zu sich nehmen, was über die normale Nahrung passieren sollte.

Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Eisen:

Kardamom, Gewürz 100 mg/100g
Petersilie, getrocknet 97,8 mg/100g
Grüne Minze, getrocknet 87,5 mg/100g
Sauerampfer, getrocknet 81,7 mg/100g
Floradix Kräuterblut mit Eisen 700 ml

Floradix Kräuterblut Eisen


Allerdings sollte man vorsichtig sein mit den
. Man sollte, bevor man diese Mittel dauerhaft zu sich nimmt, das Problem mit einem Arzt besprechen, der dann auch vorschlagen kann, was man für Präparate zu sich nehmen kann.

Nimmt der Betroffene doch auf andere Weise weiteres Eisen zu sich, kommt es zu einer Überdosierung, die wie die Mangelerscheinungen vom Menschen selber nicht bemerkt wird. So kann es dabei im schlimmsten Fall zu Organstörungen kommen, weil sich das überschüssige Eisen in den Organen festsetzt und dort mit der Zeit für Störungen sorgen kann.

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs. Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Gegen Tierquälerei - Rette die Welt

Schreibe einen Kommentar