Die Relevanz des Energieausweises

E-Pass

Mit diesem Artikel bringe ich euch den Energieausweis und die Relevanz des Energieausweises einmal näher

Seit dem Jahr 2008 ist ein Energieausweis bei einer Vermietung oder dem Verkauf einer Immobilie ein fester Bestandteil. Er dient dem Interessenten der Immobilie dazu, dass dieser den Energiewert des Hauses überprüft. Vor allem für Verkäufer und Vermieter ist es daher von großer Relevanz, dass das Haus positive Werte mit sich bringt. Immer mehr Interessenten legen großen Wert auf eine Wärmedämmung und einen positiven Energieausweis.

Der Energieausweis ist seit dem Jahreswechsel Pflicht

E-Pass

Eigener Energiepass „cc-by-sa“ 3.0 Lizenz

Doch die Praxis zeigt: Nur wenige Vermieter oder Verkäufer kommen ihrer Pflicht nach und präsentieren den Energieausweis. Ebenfalls nutzen auch nur wenige Interessenten ihr Recht, dass sie den Energieausweis sehen. Aus diesem Grund geht man davon aus, dass es noch immer viele Objekte gibt, die über keinen Energieausweis verfügen. Doch seit dem Jahreswechsel ist der Verkäufer (oder Vermieter) verpflichtet, dass er den Energieausweis vorlegt. Bis vor dem Jahreswechsel war dieser nur auf Wunsch des Kunden vorzulegen, nun muss man den Energieausweis unaufgefordert präsentieren. Auch bei Inseraten sollten bereits wesentliche Eckdaten des Energieausweises aufgeführt werden.

Wer gegen diese Auflage verstößt, drohen Bußgeldzahlungen in der Höhe bis maximal 15.000 Euro. Der Hintergrund dieses Gesetzes ist es, dass der Verbraucher sehr wohl weiß, welche Energiewerte ihn erwarten. Wie bei elektronischen Geräten, die ebenfalls gekennzeichnet sind, ist es auch für Immobilien von großer Bedeutung. Schlussendlich entscheidest du, ob das Objekt für dich interessant ist und ob du gegebenenfalls Förderungen erhältst und für welche Heizenergie du dich entscheidest. Deshalb: Nimm dein Recht wahr und bestehe auf den Energieausweis. Informationen dazu gibt es auch unter http://www.rettediewelt.de/energie/energieausweis-2013-das-hat-sich-geraendert.

Die Gesetzesänderung sorgt für ein Umdenken

Des Weiteren gilt es als Motivation für den Hausbesitzer, dass dieser schon im Vorfeld das Haus thermisch saniert. Das bedeutet, dass dieser eine Wärmedämmung an der Fassade anbringt oder mit einer neuen Heizanlage oder einem Fenstertausch für einen positiven Energieausweis sorgt. Ebenfalls sind Gebäude, die über keinen oder negativen Energieausweis verfügen, in der Regel länger leerstehend. Schlussendlich willst du keine finanziellen Mehrbelastungen erleben und durch hohe Heizkostenabrechnungen auf den Urlaub verzichten.

Die Relevanz des Energieausweises ist mit Sicherheit die effektivste Möglichkeit, um den Energiestandard des Hauses zu definieren. Hier analysiert man die letzten drei Heizperioden. Jedoch erfolgt die Berechnung auf Grund der der tatsächlich erfolgten verbrauchten Menge von Brennstoffen. Somit neutralisiert man gleichzeitig die „Strenge“ der Wintermonate.

Das Fazit des Energieausweises

Auf Grund der Gesetzesänderung wird sich der Markt mit Sicherheit in die richtige Richtung bewegen. Schlussendlich ist es die Angst vor Bußgeldern, sodass die Verkäufer oder Vermieter die Energieausweise unaufgefordert präsentieren. Jedoch solltest du vorsichtig sein. Die Energieausweise haben eine Gültigkeit von zehn Jahren. Daher solltest du auch auf das Erstellungsdatum des Energieausweises achten. Nur selten gibt es hier Verbesserungen bei den Energiewerten. Ebenfalls weichen Energieausweise und dessen Berechnungen im Regelfall um 10 Prozent ab. Der Energieausweis ist in Farben unterteilt. Liegt der Wert im grünen Bereich, handelt es sich um ein relativ gut gedämmtes und thermisches Haus. Liegt der Bereich jedoch im roten Bereich, so ist das Haus ungedämmt und hat einen hohen Verbrauch an Brennstoffen.

Ganz egal, für welche Methode du dich entscheidest – und ob du auch einen negativen Energieausweis akzeptierst und das Interesse mit einem Kauf oder einer Miete befriedigst – die Situation geht in die richtige Richtung. Denn immer mehr Vermieter oder Verkäufer versuchen nun mit Sanierungen den Energieausweis positiv zu beeinflussen und somit auch für die Umwelt zu handeln.

Veröffentlicht von

www.rettediewelt.de

Hi, ich bin Kira, die Bloggerin dieses Blogs. Erfahre wie Du als Einzelner dazu beitragen kannst unsere Welt jeden Tag ein Stück besser zu machen. Ich freu mich auf Kommentare und Anregungen von Euch :)

Schreibe einen Kommentar